Galapagos Kreuzfahrten und TourenEcuador Ministry of Tourism Official Agent

English

Galapagos Home > Über die Galapagos Inseln > Informationen zu den einzelnen Inseln

Über die Galapagos Inseln

Informationen zu den einzelnen Inseln

Bartolome befindet sich in der Sullivan Bucht in der Nähe der Insel James und bietet zwei Attraktionen: Den Aufstieg zum Gipfel der Insel, welcher eine atemberaumende Aussicht offenbart: die verschiedenen Vulkane von Bartolome und die gewaltigen schwarzen Lawaströme in der Nähe von James. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Daphne ist wie ein riesiger Grasbüschel, entstanden durch die Aktivität des Meeres. Die Insel ist leicht bewachsen und der spärliche Boden ist bedeckt von ein paar Büschen. In den zwei kleinen Kratern brüten tausende Blaufußtölpel.
Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Espanola hat zwei Wichtige Sehenswürdigkeiten: Punta Suárez, ein Felsvorsprung der eine der beeindruckensten Kolonien von Seevögeln beherbergt. Hohe Klippen erstrecken sich dem Meer empor und bieten somit die perfekte Gelegenheit, eine spektakuläre Aussicht auf die Vögel zu haben, welche mit einer wahnsinnigen Geschwindigkeit entlang der Felswand emporschnellen. Von dort aus kann man auch das berühmte “blowing whole” beobachten, durch welches Wasser bis zu 20 m in die Höhe geschossen wird.

Gardener Bay ist die zweite Attraktion und befindet sich an der Westküste der Insel Hood. Der Strand dort ist exzellent zum Schwimmen und bietet die Möglichkeit, das Meer und seine Bewohner zu beobachten. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Fernandina ist ein aktiver Schildvulkan und die jüngste der Inseln. Der Vulkan auf der Fernandinainsel bietet einen perfekten Hintergrund für Punta Espinosa, eine kleine mit Lavagestein bedeckte Sandbank, welche von der Basis des Vulkans bis in das Meer hineinfließen zu scheint. Fernandina ist bekannt für seine grossen Kolonien von Meeresleguanen und beheimatet außerdem einige der außergewöhnlichsten Spezies auf Galapagos: den flugunfähigen Kormoran. Man findet jedoch auch Pinguine, Seelöwen und Meeresschildkröten. Die erst vor kurzem, durch einen Vulkanausbruch geformte Landschaft von Fernandina kann am besten durch eine Wanderung auf dem Wanderweg am Rande des grossen Lavaflußes erkundschaftet werden. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Floreana hat drei wichtige Ausflugspunkte:Punta Cormorant, einer der besten Lagunen der Welt zur Flamingobeobachtung mit zahlreichen Pflanzen und Vögeln. Devils Crown besteht aus den Überresten eines Vulkans und bietet heute eine perfekte Umgebung für verschiedene Arten von Korallen und Meerestieren und ist ein idealer Platz zum Schnorcheln. Ein Postfass in der “Post Office Bay” (das Fass wurde im 18. Jahrhundert von Walfängern angebracht) fungiert noch heute als Kommunikationsmittel. Desweiteren finden sich spektakuläare Lavahölen auf der Insel. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Genovesa. Diese Insel befindet sich im inneren Teil der Darwinbucht und beherbergt Fregatt- und andere Meeresvögel. Hinter dem kleinen Strand befinden sich natürliche Wasserbecken, die durch die Gezeiten entstanden sind. Von dort aus kann man Rotfußtölpel und Fragattvögel beobachten. Allerdings ist der Wanderweg während der Flut von Wasser bedeckt. Wenn man den Weg bis zum Ende geht, hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Klippenformationen entlang der Küste.
Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Isabela Urvina Bay, diese Bucht befindet sich an der Westküste der Albemarleinsel am Rande des Alcedo Vulkans, welcher sich 1954 aus dem Meer erhoben hat. Die Landschaft ist relativ flach, aber dennoch einzigartig, da durch das Erheben des Vulkans Korallen und andere Meeresformationen mit an die Oberfläche getrieben wurden.

Flugunfähige Kormorane und Pelikane brüten hier während der Paarungszeit. Ein Ausflug zur kleinen Tagus Bucht gibt Besuchern die Möglichkeit, Galapagospinguine und andere Meeresvögel beobachten zu können. Elizabeth Bay ist ein weiterer Höhepunkt dieser Insel, und ein guter Platz, um Meerestiere zu beobachten. Sogar eine Forschungsstation befindet sich ganz in der Nähe: im Hafen von Villamil im Süden von Albermarle. In dieser Station experimentiert der Galapagos National Park mit dem Reproduktionsprozess einer Unterart der Landschildkröte. In Las Tintoreras, 5 Minuten mit dem Schlauchboot von Villamil entfernt, hat man die Möglichkeit, weisse Haie beobachten zu können.

Der Vulkan Alcede ist einer von fünf Vulkanen, die den berühmten Geysir von der Albermarle Insel bilden. Während das heisse Wasser empor schiesst, tummeln sich Alcedo Riesenschildkröten um das Geschehen. Man sollte mindestens eine Nacht am Rande des Vulkans verbringen um das volle Ausmaß seiner Schönheit geniessen zu können.

Der Vulkan Sierra Negra, am südlichen Ende der Isabelainsel, ist einer der besten und beeindruckensten Beispiele für die Vulkane dieses Archipels. Wenn man dem Rand des Kraters in Richtung Norden folgt, erreicht man den Vulkan “Chico” der aus mehreren Kratern besteht. Die Krater sind leicht aktiv, der Austritt von Gasen ist während des ganzen Jahres zu beobachten. In einer anderen Gegend, dem Schwefelvulkan, kann man grosse Vorkommen von festem Schwefelgestein bewundern, das sich über Jahre durch Gasausströmungen des Vulkans angesammelt hat.

Der Krater des Vulkans Sierra Negra ist der zweitgrösste der Welt, hinter dem Ngorongoro Vulkan in Afrika.
Zeige Ort auf der Karte - Zurück

South Plaza. Ist eine von zwei Inseln, die sich in unmittelbarer Nähe der Ostküste von Sta. Cruz befinden. South Plaza hat eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt zu bieten, die Ihnen den Atem rauben wird! Grosse Herden von Seelöwen werden Sie empfangen und sie werden viele Leguane antreffen, die sich im Schatten der Kakteen verstecken. Desweiteren werden Sie dort Fregattvögel, Blaufußtölpel und andere tropische Vögel antreffen. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Rabida, hinter einem wunderschönen dunkelroten Strand befindet sich eine Salzwasserlagune, in der sich die Flamingos ein erfrischendes Bad gönnen. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

San Cristobal. Die Juncolagune, im etwas höher gelegen Teil von San Cristobal (700m), hat eine fast perfekte runde Form und ist 6 Meter tief. Die Lagune war ein Forschungsobjekt, die Bodensedimente wurden untersucht, um Informationen über die Vegetation und das Klima des Archipels vor tausenden von Jahren herauszufinden.

Kicker Rock ist ein riesiger Fels in der Form eines schlafenden Löwen. Dieser Fels ist in zwei Teile gespalten und bildet so einen Kanal, durch den kleinere Schiffe hindurchfahren können.

Isla Lobos ist eine kleine Insel, die durch einen schmalen Abschnitt von ruhigem Gewässer von der Hauptinsel abgeschnitten ist. Hinter dem steinigen Ufer befinden sich Blaufußtölpel und Seelöwen. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Santa Cruz. Auf dem Weg zu dem Hochland lassen Sie Bellavista hinter sich zurück und streifen durch eine landwirtschaftliche Gegend, bis Sie in der Nähe des Nationalparks den Bereich von Miconia erreichen. Dieses Gebiet wird auch als Pampa bezeichnet und ist nur spärlich bewachsen. Bei schönem Wetter kann man die wundervolle Umgebung bestaunen, z. B. die erloschenen Vulkane, deren Krater mit grünem Gras bewachsen sind, und so einen herrlichen Kontrast bilden.

Charles Darwin Froschungsstation: Ein Besuch dieser Station verdeutlicht einem, wieviel Aufwand Forscher, Parkadministration und Wächter in den Erhalt des Ökosystems der Inseln und die gefährdeten Arten investieren. Sie wollen, daß diese Natur noch viele Jahre bewundert werden kann.

Turtle Cove ist nur eine der vielen beeindruckenden Meeresgebiete auf Galapagos. Es besteht aus einem tiefen Labyrinth stiller Meeresströmungen. Die Gewässer hier sind ruhig und eher dunkel und bieten einen guten Ruheplatz für Meeresschildkröten, Rochen und kleine Haie.

Cerro Dragon, welcher erst vor kurzem für Besucher geöffnet wurde, befindet sich im Norden von Santa Cruz.
Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Santa Fe. Die kleine Bucht nord-westlich von der Barrington Küste ist ein extrem schöner Ankerplatz, der dem Besucher zwei Ausflugsziele bietet. Ein Weg führt zu einem Aussichtspunkt auf den Ausläufer einer Klippe, von dem aus man manchmal Landleguane und die Landschaft beobachten kann. Der zweite Weg ist kurz und führt vom Strand zu einem der aussergewöhnlichen Feigenkakteenwälder. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Santiago. Diese kleine abschüssige Insel bietet eine aussergewöhnliche schöne Landschaft mit Klippen und Gipfeln auf denen sich hunderte von Meeresvögeln tummeln. Während des 17. und 18. Jahrhunderts haben Piraten diese Stelle benutzt, um ihre Schiffe zu reparieren und um sich mit frischem Wasser, Fleisch und Feuerholz zu versorgen.
Zeige Ort auf der Karte - Zurück

North Seymour. Nördlich von Baltra liegt North Seymour, eine niedrige, flache Insel, die durch den Auftrieb von Lavaformationen aus dem Meer entstanden ist. Die Insel ist wenig bewachsen aber es finden sich Büsche, die die grösste Kolonie von Fragattvögel in Galapagos beherbergen. Auch Blaufusstölpel sind hier während der Brutzeit anzutreffen.
Zeige Ort auf der Karte - Zurück

Sombrero Chino (Chinese Hat). Eine kleine Insel im Südosten der Insel Santiago. Zeige Ort auf der Karte - Zurück

HOME  |  KONTAKT  |  ÜBER UNS  |  TAUCHEN IN GALAPAGOS  |  GALAPAGOS INSELFAHRTEN  |  ANGEBOTE  |  ÜBER DIE GALAPAGOS

Toll Free US: 1-877-436-7512